Treffpunkt Monheim am Rhein e.V.

Interessenvertretung der in Monheim und Baumberg ansässigen Betriebe aus Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie zur Förderung der Standortes Monheim am Rhein

Am 27.9.1977 unterschrieben 7 Geschäftsfrauen und –männer die Gründungssatzung des Vereins „Treffpunkt Alt-Monheim e.V.“. Es war kein Zufall, dass alle aus Alt-Monheim stammten, denn dort war die Keimzelle des Vereins, wie auch für viele andere Aktivitäten zum Wohle unserer Stadt.

Die Gründungsmitglieder bewiesen enormen Weitblick, denn Sie gründeten keine Werbegemeinschaft im eigentlichen Sinne, sondern sie wollten eine Interessenvertretung sein. Bereits die Gründungssatzung wies dann auch den heute mehr denn je aktuellen Vereinszweck aus. Dies hätte nicht treffender als mit dem Namen Treffpunkt bezeichnet werden können.

Der Verein hat sich in den zurückliegenden Jahren ständig weiter entwickelt und wurde so zu einem bedeutenden Medium des Meinungsaustausches von Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie in Monheim am Rhein. Das erklärte Ziel ist die Stärkung der Standorte Monheim und Baumberg und die Bindung der Kaufkraft. Seit nunmehr 35 Jahren wird durch die Interessenvertretung Standort-Marketing betrieben.

Natürlich werden auch Aktionen organisiert, die den Bekanntheitsgrad der Mitgliedsunter- nehmen steigern sollen. Herausragendes Beispiel ist die Monheimer Messe, die im Jahr 2013 zum achten Mal stattfinden soll und die alle 3 bis 5 Jahre auf dem Gelände der Bahnen der Stadt durchgeführt wird. Diese Leistungsschau der Monheimer Unternehmen ist in Art und Größe der Präsentation in unserer Region einmalig. Daneben werden im Stadtgebiet Veranstaltungen durchgeführt, die, wie zum Beispiel der Monheimer Martinsmarkt, mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbunden sind. Als erste Stadt im Umfeld hatte Monheim einen langen XXL-Samstag mit Geschäftsöffnung bis 21.00 Uhr. Mit dem Monheimer Montag wurde versucht, das Einkaufserlebnis in der Stadt zu fördern. In der warmen Jahreszeit fand traditionell das Sommer-Shopping mit Treckertreffen statt, das nun in das mit dem Gänselieselmarkt vereinigten Stadtfest aufgegangen ist. Hierzu parallel wurde erstmals in 2008 eine Fronleichnams-Kirmes in der Innenstadt veranstaltet. Seit nunmehr 14 Jahren wird der Monheimer Weihnachtsmarkt in der Altstadt organisiert, der durch sein historisches Umfeld eine einmalige, gemütliche Atmosphäre ausstrahlt. Außerdem führt der Verein anlassbezogene Gewinnspiele und Wettbewerbe durch, die die Kundenfrequenz in den Mitgliedsunternehmen steigern und bei der Bevölkerung sehr beliebt sind. Hier sind Weihnachts- und Osterverlosung zu erwähnen. Mit der Monheimer Marke, einer Rabattmarke die bereits vor 2001 in Euro gedruckt wurde, ist der Verein wiederum Pionier in Sachen Verkaufsförderung.

Die Mitgliedschaft des Treffpunkt war von jeher breit gefächert. Die rd. 100 Mitglieder stellen einen repräsentativen Querschnitt durch die Monheimer Wirtschaft dar, wobei mit rd.30 % der Einzelhandel die größte Gruppe ist. Stark vertreten sind Dienstleitung und Handwerk, die ebenso wie die freien Berufe und die Industrie zur Mitgliedschaft zählen. Auch haben sich neben der Gastronomie alle großen Hotels dem Verein angeschlossen.

Besonderes Anliegen des Vorstandes ist es, mit der Werbegemeinschaft im Rathaus-Center, die ebenfalls zur Mitgliedschaft gehört, zu kooperieren. Durch terminliche und inhaltliche Abstimmung der Aktionen wird so eine Reduzierung der Arbeitsintensität und eine Erhöhung der Effizienz möglich.

Die Interessen der Vereinsmitglieder werden vom Vereinsvorstand durch aktive Teilnahme an städtischen Projekten und Einbringung eigener Ideen vertreten. Die Veranstaltungen zum Stadtmarketing und diverse Gesprächskreise werden stets vom Treffpunkt-Vorstand begleitet. Selbstverständlich arbeitete der Treffpunkt auch am Zielkonzept 2020 mit.

Mit den regelmäßig durchgeführten Mitgliederversammlungen bietet der Treffpunkt ausreichend Raum für den Meinungsaustausch der Unternehmerschaft in der Stadt, deren Zusammenhalt auch durch gesellschaftliche Veranstaltungen, wie dem traditionellen Neujahrsempfang, gefördert wird. Zur dieser Veranstaltung überreicht der Monheimer Bürgermeister den Wirtschaftspreis Merkur .

Seiner gesellschaftlichen Verantwortung kommt der Treffpunkt durch Unterstützung gemeinnütziger Zwecke nach. Ein weiteres Engagement für die Allgemeinheit wird durch die Mitorganisation des Stadtjubiläums innerhalb der ARGE 850 und Durchführung von Großveranstaltungen mit dem ARGE Treffpunkt Rheinstadion dokumentiert. Treffpunkt- Vorstände gehörten zu den Gründungsmitgliedern der Marke Monheim e.V., zuständig für die Organisation des städtischen Kulturlebens.

Mitglieder und Vorstand des Treffpunkt Monheim am Rhein e.V. glauben an die Stärken der Stadt Monheim am Rhein und sind stets bemüht, die vorhandenen Chancen im Sinne eines zeitgemäßen Standort-Marketing zu nutzen.

Stand: 24.04.2012